Artikel drucken

Archiv — das Jahr 2003

Das lief 2003:

  • Fr/Sa, 14./15.11.: Hegel-Seminar: Begreifendes Denken – Ein Seminar zum Verständnis der Hegelschen Logik. Mit Martin Grimsmann (Hamburg), Lutz Hansen (Hamburg), Kai Froeb (München) und Annette Schlemm (Jena). Siehe dazu auch die Hegel-Thesen.
  • Fr, 26.09. und Sa, 27.09.: Bewegung – Organisation – Herrschaft, mit Jörg Bergstedt und Dario Azzellini. Abendveranstaltung und Tagesworkshop.
  • Fr, 05.09.03: „Sozialkritik und Konterreform – von der Un/Möglichkeit linker Politik“, mit Franz Schandl (Wien). Der Sozialstaat geht seinem Ende entgegen. Reformen können nur noch Konterreformen sein. Die Versuche der Gegenwehr schwanken zwischen keynesianischer Nostalgie und ebenso staatsfixiertem Revolutionarismus. Damit ist auch die „Politik“ an ihr Ende gekommen. Ist eine anti-politische emanzipatorische Perspektive denk- und machbar?
  • Sa, 06.09.03: Einführung in die Wertkritik, Theorie-Workshop mit Franz Schandl (Wien). Tages-Workshop zur fundamentalen Wertkritik der Krisis-Gruppe. Warum Wertkritik, warum nicht Mehrwert-Kritik? Warum verwirft die Wertkritik Reformismus und Revolutionarismus gleichermaßen? Was ist die Perspektive, was ist Anti-Politik, was Aufhebung?
  • Mi, 11.06.03: Postkolonialismus in der afrikanischen Literatur – Teil 2. Es geht um das Buch von Buchi Emecheta („The Joys of Motherhood“ 1979) – auf deutsch: „Zwanzig Säcke Muschelgeld“. Siehe dazu auch den Text „The Marxist Formula in Buchi Emecheta`s ‚Joys of Motherhood'“ unter http://athena.english.vt.edu/~exlibris/essays00/brizee.htm. Vorbereitet von Johannes.
  • Mi, 28.05.03: Postkolonialismus in der afrikanischen Literatur – Teil 1, vorbereitet von Johannes.
  • Mi, 14.05.03: Kybernetischer Materialismus, vorbereitet von Ingolf.
  • Mi, 30.04.03: „Siegfried und Krimhild“, wir sprechen über unsere Eindrücke und Überlegungen beim und nach dem Lesen des Buches von Jürgen Lodemann, vgl. dazu z.B. die Beschreibung von literaturkritik.de oder der Berliner Zeitung: „Das von Rom zur ‚Todesreligion‘ verbogene Christentum verpflichtet aufs Jenseits und lässt im Diesseits den verängstigten, politisch frei verfügbaren deutschen Untertanengeist zurück. Zugleich ersetzt diese dualistische Weltsicht die weibliche Kultur alter Weisheitstraditionen und sinnlicher Gewissheiten durch die männliche Tyrannei eines halbierten, körperfeindlichen Lebens“. Vorbereitung Uli.
  • Di, 15.04.03: Diskussion zu der „Einleitung der Kritik der Politischen Ökonomie“ bzw. das Gleiche „… zu den Grundrissen…“ (bes. Methoden-Kapitel). Vorbereitung Uli.
  • Mi, 02.04.03: Kommunismus-Vorstellungen bei Marx (Teil 1), vorbereitet von Uli.
  • So, 23.03.03: Selbst-Bewegung statt Auto-Mobilismus – mit Lothar Galow-Bergeman (Stuttgart).
  • Mi, 19.03.03: TRIPS und Biopiraterie, vorbereitet von Birgit.
  • So, 02.03.03: „Biblische Erinnerungen und antikapitalistische Bewegung“ – Diskussion mit Ulrich Duchrow, vorbereitet von Uli. Siehe dazu auch die Duchrow Thesen von Uli.
  • Mi, 19.02.03: „Die Welt verändern ohne die Macht zu übernehmen“, Diskussion der „12 Thesen über Anti-Macht“ von John Holloway.

Schreibe einen Kommentar