Artikel drucken

Archiv — das Jahr 2004

Das lief 2004:

  • Mi, 08.09., 19 Uhr: Wir wollen – innerhalb der Thematik Real-Sozialismus – unsere Debatte über Manuell Castells Kapitel „Die Krise des industriellen Etatismus und der Zusammenbruch der Sowjetunion“ aus der Trilogie „Jahrtausenwende“, Teil 3 „Das Informationszeitalter“ fortsetzen und uns mit einzelnen Aussagen Castells über das sowjetische Grundmodell des realen Sozialismus beschäftigen.
  • Mi, 15.09., 17 Uhr: Veranstaltung der Hellen Panke mit dem stellv. Vorsitzenden der zentralen Plankommission der DDR, Siegfried Wenzel, der über die ökonomische Entwicklung der DDR in den achtziger Jahren referiert. Den Termin halten wir für eine Beteiligung von WaK-Interessenten offen, da der Vortrag gerade des Vizechefs der DDR-„Gosplan“ für unsere Fragestellung nach dem Charakter der realsozialistischen Wirtschaftsweise vielleicht aufschlußreich werden könnte.
  • Am Mi, 29.09., 19 Uhr und Mi, 13.10., 19 Uhr könnte evtl. in zwei Teilen die schon lange für September geplante Veranstaltung „Marx`Theorie der Vergesellschaftung“ stattfinden, auf der am 29. Sept. Marion wie vorgesehen eine Diskussionsgrundlage über „Formen von Vergesellschaftung im Kommunismus“ vortragen könnte, und Uli am 13. Okt. mit dem von ihm vorgeschlagenen Thema „Entwicklung der Marxschen Kommunismus-Auffassungen. Eine Kritik“ fortfahren könnte.
  • Geplatzter Termin!: Seminar zum Buch von Moishe Postone: Zeit, Arbeit und gesellschaftliche Herrschaft. Eine neue Interpretation der kritischen Theorie von Marx. ca ira Verlag Freiburg 2003
    • Mit P.s Theorie können im Unterschied zu traditionellen marxistischen Interpretationen die in den jüngeren sozialen Bewegungen sich ausdrückenden Subjektivitätsformen erfasst werden.
    • Marxsche Kategorien der Ware und des Kapitals werden auf neue Weise reformuliert. Nach dem ersten Eindruck trifft P.s Versuch, das kapitalistische Wesen neu zu bestimmen und zu einer adäquaten Kapitalismuskritik zu kommen den Kern unserer !WaK-Diskussionen und -Widersprüche. Deshalb halten wir es für sinnvoll, uns intensiv mit dem Buch zu beschäftigen.
    • Wir bemühen uns um eine Einladung von Postone.
      • Das können wir leider knicken. Der Verlag Ca Ira will nicht, dass Postone außerhalb ihrer Kontrolle auftritt.
  • 18.-20. Juni: Seminar drei Tage: Einführung in die Kritische Psychologie
    • in Blankenburg (Uckermark).
  • 30. April, 18:00: Der Gerhard Gundermann-Abend. Mit Gespräch, Videos und Musik, vorbereitet und durchgeführt von Lutz Kirschner.
  • 21. April, 19:00: Ein paar Grundbegriffe der Werttheorie: Wertsubstanz, Wertgröße, Wertform.
  • 12. März, 19:00 Uhr und 13. März, 10:00 Uhr: 2. Hegelseminar „Zeit in Gedanken gefasst“. Momente des Hegelschen Lebenswerks. Mit Annette Schlemm (Jena), Kai Froeb (München), Lutz Hansen (Hamburg), Martin Grimsmann (Hamburg). Schwerpunkte:
    • vom Tübinger Tanz um den Freiheitsbaum zum Preußischen Staatsphilosophen, Hineinleben und -denken in die bürgerliche Gesellschaft, Gesellschaftliches und Individuelles in Hegels Lebenslauf
    • Auffassungen von Staat, Gesellschaft und Individuum bei Hegel
    • das idealistische System Hegels – eine lässliche falsche Hülle tiefer Erkenntnisse?
    • Suche nach Wegen aus dem Kapitalismus – wie lese ich Hegel?
  • 3. März, 19.00 Uhr: zur Geschichte des Statutentwurfs der Vereinigten Linken, DDR 1989
    • Ingolf: Es geht um den Entwurf von Lebensräumen, in die Menschen hineinpassen. Das ist in Bezug auf das, was aus WAK jetzt wird, aktuell und zuarbeitend.
  • Mi, 28.01., 19 Uhr: Larzac 2003.
    • Willi berichtet über das Treffen Tausender französischer Bauern im Sommer.
    • Deutschsprachige Bücher über die Bauernbewegung:
      • conföderation paysanne: die Welt ist keine Ware, Rotpunktverlag
      • Der Bauer als Rebell, Nautilus-Verlag; guter Einstieg in die Gedankenwelt wichtiger Akteure in der Bewegung hin zum Larzac
      • Labournet.de, Ordner „Internationales/Frankreich“, Artikel v. Bernhard Schmid u. Willi
      • Website http://www.monde-solidaire.org/larzac-2003/, Erlebnisberichte, dt. rechts oben.

Schreibe einen Kommentar