Artikel drucken

Empire-Workshop

Der Diskussionskreis Wege aus dem Kapitalismus und der Verein Helle Panke e.V. veranstalten einen Vortrag und ein Seminar über das Buch Empire von Michael Hardt und Antonio Negri. Am 20./21. September 2002.

Mit dem Werk “Empire” versuchen M. Hardt (USA) und A. Negri (Italien), die Totalität der Weltgesellschaft in ihrer neuen Qualität zu erfassen.

Als “Philosophie der Globalisierung von unten” (E. Altvater) und als “Wellness-Buch für Linke” (G. Fülberth) hat es ein starkes Echo gefunden. Mit dem Vortrag und dem Seminar fragen wir: Welche analytischen Ansätze bietet “Empire” auf der Suche nach Wegen aus dem Kapitalismus? Was ist neu, was nicht? Was bedeutet das für unsere Handlungsmöglichkeiten?

Freitag, 20. September 2002, 19 Uhr, Berlin-Kreuzberg, Mehringhof, Gneisenaustraße 2a, U-Bahnhof Mehringdamm

Vortrag und Diskussion: Empire statt Imperialismus?

Einleitend spricht Dr. Manfred Lauermann (Hannover):

  • kurzer Überblick über die Entwicklung der politischen und theoretischen Auffassungen Negris
  • Grundgedanken des Operaismus
  • “Empire” statt “Imperialismus”, eine postmoderne Fehldeutung kapitalistischer Wirklichkeit oder geeignetes Instrument zur Analyse des heutigen Kapitalismus mit der Perspektive seiner Überwindung?

Sonnabend, 21. September 2002, 10-17 Uhr, Berlin, Helle Panke-Laden Kopenhagener Straße 8, U-/S-Bahnhof Schönhauser Allee

Tagesseminar: Mit der “Menge” durch das “Empire” in den Kommunismus? Mit Manfred Lauermann (Hannover), Dario Azzellini (Berlin) und Benni Bärmann (Frankfurt/M)

Eröffnung von Dario Azzellini:

  • Einführung in die Besonderheiten italienischer linker Bewegungen und des politischen Denkens Antonio Negris

Impulsbeitrag von Benni Bärmann (siehe auch: www.opentheory.org/fs_empire/text.phtml):

  • Mit dem Blick des “Empire” auf die Praxis nichtwertförmiger Tätigkeiten und Kooperationen der Freien Software geguckt
  • Auf der Suche nach Wegen aus dem Kapitalismus: Sind die Bezüge auf Wertkritik und auf Empire ausschließende Antagonismen oder einander bedingende Gegensätze?
  • Welche Handlungsmöglichkeiten ergeben sich aus einer Rezeption des “Empire”?

Wegen der begrenzten Anzahl von TeilnehmerInnen bitten wir für das Sonnabendseminar um Anmeldung über Uli Weiß, Helle Panke e.V., Tel: 030-47538724, Fax: 030-47378775, info ÄT helle-panke PUNKT de und www.helle-panke.de. Kostenbeitrag für das Seminar: 5,00 EUR. Davon wird u.a. ein Imbiss finanziert.

One Comment

Hinterlasse eine Antwort

Kommentare zu diesem Post abonnieren.